Preloader image

Datenerstellung: Die Grundlagen


Für eine reibungslose Kommunikation sowie einen optimales Druckergebnis finden Sie hier eine kleine Hilfestellung für die Anlieferung Ihrer Druckvorlagen:

  • Legen Sie bitte alle Grafiken in der gewünschten Druckgröße an
  • Bitte vermerken Sie die gewünschte Druckposition im Dateinamen (Front, Rücken, l.Ärmel etc.)
  • Pixeldaten sollten eine Auflösung von mindestens 200 PPI, besser jedoch 300 PPI aufweisen
  • bitte legen Sie Ihre Motive mit transparentem Hintergrund an
  • Vektor-Datenformate: AI oder EPS
  • Pixel-Datenformate: TIFF, PNG, PSD
  • Adobe Dateiformate bitte CS6-kompatibel abspeichern
  • bitte alle Schriften in Pfade konvertieren
  • Vermeiden Sie verlustbehaftete Dateiformate wie JPG oder komprimierte PDF
  • Enthält Ihr Druckmotiv feine Schriften oder Details, empfiehlt sich die Verwendung von Vektordaten.
  • Office-Dateiformate wie DOC, ODT oder PPT sind nicht für Drucksachen geeignet. Falls Ihnen nur diese Daten zur Verfügung stehen, versuchen Sie diese als PDF abzuspeichern bzw. auszudrucken

Wenn Sie diese Grundregeln beachten, sind Sie einer optimalen Druckvorlage schon ein großes Stück näher gekommen. Weiter optimieren (und mitunter Kosten sparen) können Sie, wenn Sie Ihre Druckvorlagen bereits im Vorfeld für das jeweilige Druckverfahren vorbereiten.

Weitere Informationen zu den einzelnen Druckverfahren finden Sie unter den folgenden Links: